Kampf des Negers und der Hunde

von Bernard-Marie Koltès

Mit: Theo Helm, Elisabeth Nelhiebel, Abdirizak Ali Nuur und Benedikt Vyplel

Regie & Bühne: Petra Schönwald, Assistenz: Laura Boob,  Musik & Komposition: Christopher Biribauer, Wissenschaftliche Mitarbeit & Dramaturgie: Élodie Malanda, Licht: Florian Hass

Premiere am 24. Februar 2016, ARGEkultur Salzburg

 

Irgendwo in Westafrika: Ein Schwarzer gelangt ins umzäunte Lager der Weißen. Sein Name ist Alboury. Er ist gekommen, um den Leichnam seines Bruders zu fordern. Ein Mord an einem schwarzen Bauarbeiter, von dem keiner mehr wissen will. Horn, der Baustellenleiter, versucht den Eindringling zu vertrösten, der Ingenieur Cal möchte ihn am liebsten verjagen. Nur Léone, Horns Verlobte, sehnt sich nach dem Fremden. Mit Alboury dringt eine reale Gefahr in die Welt der Weißen. Die Gefahr um die eigene Safety-Zone.

 

 Fotos: Michael Groessinger